Erstfrühling

Die Forsythienblüte läutet den Erstfrühling ein.
Welch sonniger Weckruf für alle Gärtner. Der Frühling nimmt Fahrt auf und wir können säen und pflanzen.

Nistkasten für die Blaumeise an der Hauswand aufhängen

Perfekter Nistkasten für die Blaumeise

Die Vögel in meinem Garten haben es bei mir gut! Besonders viel Aufmerksamkeit schenke ich meinen Blaumeisen. Nun habe ich für sie einen neuen Nistkasten an der Hauswand aufgehängt.

WEITERLESEN

Vogelfutterhaus

Sauberes Futterhaus für meine Vögel

Ich hab so viel Spaß an meinen Vögeln im Garten! Damit sie allesamt  gut versorgt sind, habe ich ein zweites Futterhaus gekauft.  Wie ich mich um die lebendige Schar kümmere, erfahrt ihr hier.

WEITERLESEN

Liebeserklärung an mein Gewächshaus

Liebeserklärung an mein Gewächshaus

Gärtnern im Gewächshaus macht Spaß und lohnt sich. Ich kann viel früher aussäen und länger ernten. Zudem fühlen sich wärmebedürftige Gemüse dort pudelwohl. Und: Es ist für meine mediterranen Kübelpflanzen eine gute Winterresidenz. 

WEITERLESEN

Der Giersch muss weg!

Der Giersch muss weg!

Den Giersch in seine Schranken zu weisen, ist nicht so einfach! Aber es kann klappen: Mit viel Geduld, Muskelkraft und ein paar guten Tricks.

WEITERLESEN

Grunddüngung für die Blumenbeete

Dünger für die Blumenbeete

Die meisten Gartenstauden sind unkompliziert und kommen mit wenig Nährstoffen aus. Wenn sie am richtigen Standort stehen, braucht man die Pflanzen oft gar nicht düngen. 

 

Deshalb verteile ich im Frühling wenig Dünger in den Blumenbeeten. Eine größere Portion bekommen nur Hungrige wie Phlox, Rittersporn, Astern und Sonnenblumen zugedacht. Weil mein Vorrat an gesiebten Kompost nach dem Versorgen der Gemüsebeete auf einen überschaubaren Haufen geschrumpft ist, kaufe ich alternativ einen organischen Volldünger, um die Pflanzen zu versorgen. Auf mineralische Dünger als Grunddüngung verzichte ich…auch wenn ich als Kind die blauen Körner im Beet sehr hübsch fand 🙂

Da viele Stauden flach wurzeln, arbeite ich den Dünger wenig oder gar nicht ein – diese Arbeit lasse ich mir von Regenwürmern und anderen Kleinlebewesen abnehmen. Was häufig außer Acht gelassen wird ist, dass Böden auch mit organischem Stoffen überdüngt werden können. Deshalb sollte man nach der Anleitung auf der Verpackung dosieren oder im Vorfeld eine Bodenanalyse machen lassen. Allerdings ist die Auswaschung bei den langsam wirkenden Düngern geringer, denn ihre Nährstoffe lösen sich nach und nach im Boden und werden vollständig von den Pflanzen aufgenommen und nur wenig oder gar nicht als Nitrat in das Grundwasser eingetragen.

 

WEITERLESEN